Media-Streaming – So schaffen Sie eine Multimediazentrale für Ihr Haus

Synology NAS-ServerDie Multimediazentrale per Heimnetzwerk ist ganz sicher die Zukunft für die private Technik im Haus. Heute haben die meisten Menschen ihre Musiksammlung immer noch auf dem PC oder sogar auf CDs gespeichert. Erst langsam setzen sich neue Techniken durch, die es ermöglichen, über das Internet auf die eigene Musiksammlung zuzugreifen oder Filme online auszuleihen und direkt auf dem Fernseher zu streamen. Der Fernseher mit Internetzugang und das Smartphone haben diese Entwicklung beschleunigt. Doch wie richtet man eine solche Medienzentrale für das ganze Haus ein? Die beste Lösung ist ein Netzwerkspeicher.

Das Heimnetzwerk

Media-StreamingDie Voraussetzung für das Media-Streaming auf allen Geräten ist die Einrichtung eines Heimnetzwerkes. Dies ist heutzutage schon sehr preiswert möglich beispielsweise mit einem WLAN-Router und einem NASS-Server. Auch einige Router wie z. B. die FRITZ!Box lassen sich in Kombination mit einer externen Festplatte als Netzwerkspeicher nutzen.

Nas-Server bieten jedoch in der Regel deutlich mehr Speicherkapazität. Auf diesem Server werden die Daten gespeichert. Über WLAN können nun beliebige Geräte auf das Netzwerk zugreifen wie beispielsweise der Fernseher, die Musikanlage, der Drucker oder das Smartphone. Natürlich können den einzelnen Geräten und Dateiordnern Zugriffsrechte zugeordnet werden. Man kann also genau festlegen, wer mit welchem Gerät auf welche Daten zugreifen darf.

Media-Streaming ist nur mit Multi-Streaming interessant

Media-Streaming ist nur dann interessant, wenn auch das Multi-Streaming möglich ist. Dies bedeutet, dass mehrere Geräte gleichzeitig über das Netzwerk auf die gespeicherten Daten zugreifen können.

Tipp!  Denn es wäre doch sehr ärgerlich, wenn man selbst im Wohnzimmer nicht auf seine Musiksammlung zugreifen kann, weil die Kinder im Kinderzimmer das Netzwerk blockieren. Mit den heute im Handel erhältlichen Netzwerkspeichern ist aber das Multi-Streaming kein Problem mehr. Voraussetzung ist allerdings ein entsprechend guter WLAN-Router.

Vor- und Nachteile des Media-Streamings

  • der NAS ist direkt in Ihrem heimischen Netzwerk integriert
  • auch kabellos via WLAN möglich
  • keine

Neben dem Netzwerkspeicher werden Ausgabegeräte mit Netzwerkanschluss benötigt

Geräte … Hinweise
mit Netzwerkanschluss Leider kann man nicht mit jedem elektronischen Gerät auf das Netzwerk zugreifen. Voraussetzung ist, dass das Gerät einen Netzwerkanschluss bietet. Moderne AV-Receiver sind heutzutage in der Regel mit einem solchen Anschluss ausgestattet. Dies gilt auch für aktuelle Fernseher. Auch Spielkonsolen wie zum Beispiel die PlayStation 3 und Xbox 360 können als Abspielgerät für Filme und Musik im Netzwerk genutzt werden, da sie ebenfalls über einen Netzwerkanschluss verfügen.
ohne Netzwerkanschluss Doch auch herkömmliche Geräte ohne Netzwerkanschluss können an ein Netzwerk angeschlossen werden. Dazu wird eine so genannte Set-Top-Box benötigt. Diese dient als Schnittstelle zwischen Fernseher oder Stereoanlage und dem Netzwerkspeicher. Auch über einen WLAN Dongle können Geräte mit USB-Anschluss an das Netzwerk angebunden werden.

Neuen Kommentar verfassen