Neue NAS-Technik von QNAP: Firmware-Update & 2 NAS-Server

News vom 23.03.2013, um 10:11 Uhr

Qnap
© Amazon / QNAP

Vom Spezialisten für Speichermedien und Netzwerklösungen QNAP sind nicht nur zwei neue NAS-Server in den Startlöchern. Zusätzlich soll es für bereits vorhandene Geräte eine neue Firmware geben. Damit hat die Marke einmal mehr sein Repertoire umfangreich erweitert und bleibt mit der Konkurrenz auf Augenhöhe.

Neue Firmware-Version in Kürze erhältlich

Qnap TS-879 Pro NasserverQNAP hat die neue Software für seine NAS-Server schon für das kommende Quartal angekündigt – vorab soll eine Beta-Version voraus geschickt werden, damit die endgültige Edition möglichst konfliktfrei funktioniert. Insbesondere hat man dem gesamten Design ein Facelift verpasst, sodass man nun nicht mehr viele einzelne Fenster geöffnet bekommt.

Zukünftig soll der Nutzer ähnlich wie beim Browser auch die unterschiedlichen Anzeigen in mehreren Tabs zu sehen bekommen, um so schneller zwischen den einzelnen Aufgaben hin- und herschalten zu können. Weiterhin können verschiedene Programme zusammen gruppiert werden und ergänzende Apps sind ebenfalls vorgesehen. Mit Hilfe dieser kleinen Programme wird es möglich sein, den eigenen Desktop individueller gestalten zu können.

QNAP TS-221 für April geplant

Schon in einigen Wochen soll ein neuer NAS-Server mit der Bezeichnung TS-221 das Licht der Ladentheken erblicken. Das Gerät gilt nach einigen Angaben als Nachfolgegerät des X19 PII und wird mit Einschüben für zwei Laufwerke daher kommen. Innerhalb des Gehäuses aus Metall und leichterem Kunststoff findet sich schließlich ein verstärkter Arbeitsspeicher mit insgesamt einem Gigabyte Kapazität. Für eine schnelle Verarbeitung der Daten und einen flüssigen Ablaufe der einzelnen Programme ist bei dem NAS-Modell wohl ein 2,0 GHz schneller Prozessor vorzufinden. In Sachen Anschlüssen hat man bei dem TS-221 von QNAP an fast alles gedacht. So gesellen sich zwei USB3.0- und ein USB2.0-Anschluss zu einem LAN-Slot.

Details Hinweise
Bays 2
Prozessor 2,0 GHz
Extras USB3.0 und USB2.0-Anschluss, LAN-Slot 

Vor- und Nachteile eines QNAP Nas-Servers

  • intuitive Administratoroberfläche
  • große Auswahl an Servers
  • sehr leistungsstark
  • einige Modelle sind sehr preisintensiv

Der kleine Bruder – der QNAP TS-120

Eine etwas abgespecktere Variante ist in Form des TS-120 zu erwarten. Das Gerät soll ebenfalls in diesem Frühjahr ausgeliefert werden und hat annähernd die gleiche Anschlusspalette wie der 221. Allerdings hat man beim Interieur des NAS-Servers ein wenig gespart, das Resultat davon ist ein 1,6 GHz-Prozessor in Verbindung mit einem 512 MB großen Arbeitsspeicher.

Tipp! Außerdem kann man beim 120er-NAS von QNAP lediglich eine Festplatte einrasten lassen. Abzuwarten bleibt, ob sich auf beiden neuen NAS-Modellen schon die aktuellste Version der Firmware vorfindet.