Mehr Infos

ⓘ Hinweise zur Produktauswahl, Finanzierung & Bewertung

Kostenlose NAS-Server-Software für Windows: die besten Open-Source-Tools

D-Link NAS ServerBei den NAS-Geräten der bekannten Hersteller profitieren die Anwender von einer ausgereiften Software. Dieses bietet einen hohen Anwenderkomfort. Nutzer verwalten ihren Server über eine unkomplizierte Weboberfläche. Neben dem Betriebssystem erhalten die Nutzer zusätzliche Programme. Diese erleichtern die Zusammenarbeit des NAS mit dem heimischen Computer. Beispielsweise unterstützen sie bei der Datenrettung oder der Einrichtung einer Cloud. Die NAS-Software für Windows kaufen Sie bei dem Hersteller Ihrer Wahl oder suchen nach kostenfreien Alternativen. Open-Source-Tools punkten mit ihrem Funktionsumfang. Im Vergleich zu kostenpflichtigen Varianten geht die Funktionalität mit einem hohen Speicherbedarf einher. Unter Umständen schränkt dieser die Nutzbarkeit der Software ein.

NAS-Software erleichtert die Verwendung und Verwaltung des Netzwerkspeichers

Kostenlose NAS-Server-Software für Windows: die besten Open-Source-ToolsMit einem Network Attached Storage gelingt es Ihnen, Speicherprobleme zu überwinden. Sammeln Sie Dateien an einem zentralen Platz, erhalten Kollegen oder Freunde problemlos Zugriff. Vorwiegend im geschäftlichen Bereich treffen NAS-Geräte auf Wohlwollen. Rund um die Uhr nutzen die Teilnehmer im Netzwerk die gespeicherten Informationen. Um ihnen die Verwaltung zu erleichtern, bietet sich eine NAS-Software an. Verschiedene Hersteller, beispielsweise:

» Mehr Informationen

verkaufen NAS-Boxen. Diese enthalten NAS-Software und Hardware. Hierbei profitieren die Käufer von einer Out-of-Box-NAS-Lösung. Deren Kosten hängen von den integrierten Funktionen wie Speicherkapazität, Menge an RAM und CPU ab. Besitzen Sie ein NAS von Synology, empfiehlt sich als Software der DSM. Das Kürzel steht für den Disk Station Manager. Mithilfe des Managers greifen Sie problemlos von jedem Gerät, das den Browser unterstützt, auf den Netzwerkspeicher zu. Neben Windows empfiehlt sich DSM für weitere Betriebssysteme wie:

  • Linux,
  • macOS,
  • Android

Welche Programme zu den gängigen Anwendungen des Disk Station Managers gehören, zeigt die folgende Tabelle:

Anwendung Beschreibung
Video Station
  • webbasierter Medienplayer für Videodateien
  • gibt einen Überblick über alle auf dem NAS-Server gespeicherten Filme, Serien und selbst gedrehte Videos,
  • bietet zu den Speicherinhalten relevante Informationen wie Erscheinungsjahr, Darstellerlisten oder Länge
  • ermöglicht die Wiedergabe der Inhalte über einen DLNA-fähigen Fernseher
Cloud Station
  • erlaubt die Einrichtung eines eigenen Cloud-Servers,
  • punktet mit hohen Sicherheitsstandards
Photo Station
  • eigenes Programm für Photos und bewegte Bilder,
  • ermöglicht die Bearbeitung der Bilder sowie deren Bearbeitung
  • erlaubt das Streaming über schwächere WLAN-Verbindungen

Für Anwender, die ein NAS von Drobo nutzen, stellt das Drobo Dashboard eine Alternative dar. Die Software bietet sich für Windows und macOS an. Mit ihr gelingt es, den Netzwerkspeicher innerhalb kurzer Zeit einzurichten und den individuellen Bedürfnissen anzupassen. Das Toll teilt sich in zwei Bereiche. Der allgemeine Teil unterstützt Sie bei der Einstellung des NAS. Der restliche Bereich des Dashboards erlaubt die Verwaltung weiterer Drobo-Geräte. Wünschen Sie sich eine Software-Lösung ohne eine große Geldausgabe, bieten sich Open-Source-Varianten an.

FreeNAS und XigmaNAS als kostenfreie Software für NAS

Ein beliebtes und quelloffenes Betriebssystem für den Netzwerkserver stellt FreeNAS dar. Es basiert auf FreeBSD und verfügt über ein ZFS-Dateisystem. Um eine zentralisierte Datenumgebung zu erschaffen, nutzen Sie die Software virtuell oder installieren sie auf dem PC. Die Web-Schnittstelle erweist sich als intuitiv. Sie unterstützt die Windows-Freigabe von SMB/CIFS sowie:

» Mehr Informationen
  • AFP,
  • FTP und
  • iSCSI

Die Software unterstützt Plug-ins zur funktionellen Erweiterung. Zu diesen gehören beispielsweise HTPC Manager, CouchPotato und SABnzbd. Legen Sie einen Datenträger in Ihrem Netzwerkspeicher an, beginnen Sie mit dem Erstellen von Freigaben.

Welche Vor- und Nachteile die Software bietet, zeigt die Übersicht:

  • bietet einen großen Funktionsumfang
  • unterstützt zahlreiche Plug-ins
  • funktioniert mit einer einfachen Installation
  • empfiehlt sich für Laien und erfahrene Nutzer
  • setzt einen Arbeitsspeicher von mindestens 8 GB voraus

Eine Alternative zu FreeNAS stellt XigmaNAS, früher unter dem Namen NAS4Free, bekannt. Ebenso wie FreeNAS basiert das System auf FreeBSD und fungiert als Open-Source-Speicher-NAS-Distribution. Neben Windows unterstützt die Software Apple- und UNIX-ähnliche Systeme. Die Web-Schnittstelle erweist sich als benutzerfreundlich. Aus dem Grund eignet sich die kostenfreie NAS-Software-Lösung für Anfänger. Eine dritte empfehlenswerte Alternative stellt OMV dar. Das Kürzel steht für OpenMediaVault. Die NAS-Lösung nutzt Debian als Basis.

Fazit: Für NAS finden sich mehrere kostenfreie Angebote für NAS-Software

Suchen Sie nach einer Software, die Ihnen die Verwaltung des NAS erleichtert, wählen Sie zwischen kostenfreien und kostenpflichtigen Varianten. Mehrere NAS-Hersteller bietet Ihnen Software-Lösungen mit einem hohen Leistungsumfang. Der Nachteil besteht in den teilweise hohen Anschaffungskosten. Gute Alternativen stellen Open-Source-Software-Lösungen dar. Hierbei handelt es sich um quelloffene und kostenlose Programme. Zu den bekannten Vertretern gehört FreeNAS.

» Mehr Informationen

Bildnachweise: Adobe Stock / marvent, Amazon / D-Link

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (43 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Kostenlose NAS-Server-Software für Windows: die besten Open-Source-Tools
Loading...

Neuen Kommentar verfassen